Leistungssteigerung im Fokus

17.09.2013

Die KOMET GROUP präsentiert sich auf der EMO 2013 als Innovations- und Technologieführer. Die international erfolgreiche Unternehmensgruppe, die jährlich rund 150 neue Premium-Produkte auf den Markt bringt, stellt auch in diesem Jahr wieder verschiedene Neuheiten zur Steigerung der Produktivität und Effizienz für den Kunden vor. Das Unternehmen mit Sitz in Besigheim bietet ergänzend zu innovativen Produkten ein Plus an Dienstleistungen, wie Service, Beschichtung, Prozessunterstützung sowie wertvollen Support im Bereich der energieeffizienten und ressourcenschonenden Zerspanung.

„Unter dem Motto ‚Performance PLUS’ präsentieren wir innovative Konzepte für die Fertigung der Zukunft“, erläutert Dr. Christof Bönsch, Geschäftsführer der KOMET GROUP, das diesjährige Messekonzept. „Wir stellen neue und zukunftsweisende Produkte und Lösungen vor, die den Produktionsalltag effizienter gestalten und damit ein klares Plus in der Performance erzielen“, so Bönsch weiter.

Erweiterung Produktportfolio
Die KOMET GROUP hat in den vergangenen Jahren ihr Produkt- und Dienstleitungsportfolio erfolgreich erweitert und konsequent auf die Markt- und Kundenbedürfnisse zugeschnitten.

  • KOMET SERVICE® ist das Partnernetzwerk der KOMET GROUP zum Nachschleifen von Werkzeugen. 25 Partner in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Schweden, Tschechien und den USA stellen das weltweit größte und umfassendste Franchise-Netzwerk im Präzisionswerkzeugbau dar.
  • Die KOMET RHOBEST® Beschichtungen bieten mit ihrem nanokristallinen Aufbau der Diamantschichten den effektivsten Verschleißschutz für KOMET Werkzeuge aus Vollhartmetall. Die KOMET GROUP liefert im Zuge der aktuellen Diskussion um die Themen Energie, Energieeinsparung und Energieeffizienz eine besonders auf den Leichtbau ausgerichtete Produktlösung.
  • Mit dem ToolScope-System von KOMET BRINKHAUS wurde das Produktportfolio um den Bereich Prozessüberwachung erweitert. Die bereits fast 200 Installationen belegen den überragenden Kundennutzen, denn das System bietet neben den üblichen Verfahren der Prozesskontrolle erstmalig die Möglichkeit zur prozessimmanenten Qualitätskontrolle an.


International auf Wachstumskurs
Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit sieben neuen Vertriebsgesellschaften und sechs neuen Produktionsstätten nun auch international stets in Kundennähe. Mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von über 40% in den vergangenen vier Jahren tragen die neuen Tochtergesellschaften überproportional zum Wachstum der Gruppe bei.

KOMET GROUP setzt weiter auf Investitionen
„Obwohl sich das konjunkturelle Umfeld im Vergleich zum Vorjahr weiter eingetrübt hat, blicken wir nach wie vor optimistisch in die Zukunft und setzen auf eine langfristig positive Marktentwicklung“, so Matthias Heinz, Geschäftsführer der KOMET GROUP. Ihre führende Position im Bereich Technologie und Innovation kann die KOMET GROUP auch in Zeiten des anhaltenden konjunkturellen Negativtrends weiter behaupten. „Wir setzen unsere Investitionsoffensive konsequent fort und haben in den vergangenen Jahren Investitionen in Höhe von 100 Millionen Euro getätigt“, so Heinz.

Pressekontakt


Unternehmenskommunikation:

Dr. Anja Vomberg

Telefon: +49 (0) 171.5294084

anja.vomberg@kometgroup.com
www.kometgroup.com