DIHART® Duomax – Reiben mit Wendeschneidplatten-Technologie

30.08.2010

DIHART®  Duomax

Dass Wendeschneidplatten-Technologie auch zum Reiben eingesetzt werden kann, beweist die  KOMET GROUP  in Sonderwerkzeugen schon seit Jahren. Die gesammelten Erfahrungen sind nun in die neue Schneidring-Generation  DIHART®  Duomax eingeflossen.

DIHART®  Schneidring™  zum Reiben von Grund- und Durchgangsbohrungen sind etabliert und auf Grund ihrer Wirtschaftlichkeit oft kopiert. Sie zählen zu den modularen mehrschneidigen Werkzeugsystemen die den Vorteil bieten, dass die Schneidringe auf den Schneidring-Haltern einfach austauschbar sind. Der Anwender erhält ein fertig auf Maß geschliffenes Werkzeug, das keinen Einstell- und Justageaufwand der einzelnen Schneiden erfordert. Allerdings besitzen die Schneidringe von  DIHART®  einen flexiblen Durchmesserbereich und können durch die speziellen Schneidring-Halter einfach und präzise nachgestellt werden. So lässt sich Verschleiß kompensieren und das exakte Bohrmaß ist gewährleistet.

 

Mit  DIHART®  Duomax  bietet die  KOMET GROUP  nun die Schneidringe mit Wendeschneidplatten (WSP)-Technologie und erhöht damit den Takt im Rhythmus des Reibens gleich in mehrerlei Hinsicht. Die WSP zum Reiben haben zwei voll verwendbare Schneiden. So erhalten Anwender statt einem, quasi zwei mehrschneidige Reibwerkzeuge. Dies spart mit jedem Satz Wendeschneidplatten einen Nachbestückungszyklus und damit Werkzeugkosten und Zeit sowie Logistikaufwand. Kommt es dann nach doppelter Standzeit zur Neubestückung bei  DIHART® , ist auch dies im Vergleich zu den gelöteten Schneidringen viel schneller erledigt, weil der Prozess der Wärmebehandlung entfällt. Aus diesem Zusammenhang ergibt sich auch eine längere Lebensdauer für die Grundkörper der Schneidringe, die nun nicht mehr thermisch belastet werden. Außerdem wurden die Präzision und Stabilität der Grundkörper durch Optimierung der Grundform weiter verbessert.

 

Wie bei der Neuauslieferung werden auch bei der Neubestückung die WSP im Plattensitz einsatzfertig geschliffen. Dank der für WSP typischen Schraubbefestigung ist ein elegantes und sicheres Handling gewährleistet. Die neuen  Generation der  DIHART®  Duomax  sind  kompatibel zum bisherigen Schneidring-Programm was bedeutet, dass die vorhandenen Schneidring-Halter weiter verwendet werden können. Ein zusätzlicher Vorzug der WSP-Reibtechnologie, neben verbesserter Wirtschaftlichkeit und schnellerem Einsatz, ist die höhere Flexibilität. Vielfältige Schneidstoff- und Beschichtungsvarianten ermöglichen die individuelle Anpassung der Reibwerkzeuge an Bearbeitungsaufgaben und die perfekte Bearbeitung unterschiedlichster Materialien. Hierfür sind künftig auch Beschichtungsvarianten denkbar, die auf gelöteten Werkzeugen nicht eingesetzt werden können. Insgesamt schafft die Flexibilität im Hinblick auf die Schneidstoff- und Beschichtungswahl bei Reibprozessen eine deutliche Erhöhung der Produktivität. Außerdem lassen sich Toleranz- und Geometrieänderungen schnell und mit wenig Aufwand bewerkstelligen. So können Anwender auf Produktänderungen oder neue Produkte in neuem Rhythmus reagieren.

Pressekontakt


Fachpresse:

Wolfgang Klingauf

Telefon:
+49 (0) 821.524693

wolfgang.klingauf@kk-pr.de
www.kk-pr.de