KOMET® Quatron hi.feed – Vollbohren und Tauchfräsen mit Wendescheidplatten

18.10.2010

Zusätzliche kleine und große Durchmesser der  KOMET®  Quatron hi.feed  Fräser

 

Die  KOMET GROUP  hat erst vor einem Jahr die KOMET®  Quatron hi.feed  Fräser eingeführt. Das Produktprogramm fand so großen Anklang, dass  KOMET®  das Durchmesserspektrum zur AMB 2010 erweitert. 

 

KOMET®  Quatron hi.feed  Fräser ermöglichen Vollbohren und Tauchfräsen mit nur einem Werkzeug. Markant an dieser Werkzeugvariante sind die vierschneidigen Wendeschneidplatten des  KOMET  KUB Quatron® . Sie überzeugen neben ihrer Schneidenanzahl vor allem durch ihre Leistungsstärke beim Vollbohren. Anwender schätzen das schnelle Abtragen hoher Spanvolumen. Außerdem schneiden Quatron-Wendeschneidplatten auch radial. So erlauben sie im Vergleich zu zwei- bzw. dreischneidigen Platten beim Tauchfräsen und Auskoffern erheblich mehr Flexibilität. Beim Fräsen mit axialem sowie horizontalem Vorschub lassen sich in einer Schruppbearbeitung variabel unterschiedliche Durchmesser und komplexe Konturen erreichen. Zum Vollbohren wie zum Fräsen werden die gleichen Wendeschneidplatten verwendet.

 

Im Durchmesserspektrum von 25 bis 42 Millimeter bewähren sich die Fräser von  KOMET®  schon hervorragend. Hinzu kommen eine kleinere Ausführung mit 20 Millimeter und eine größere Ausführung mit 52 Millimeter Durchmesser. Außerdem wird die bisherige 42 Millimeter Variante mit vier Zähnen um eine mit fünf Zähnen ergänzt. Das neue 52 Millimeter Werkzeug ist mit sechs Zähnen ausgestattet.

 

Schonende Bearbeitung

 

Das Tauchfräsen, auch Plunging genannt, eignet sich besonders für tiefe Nuten und große Kavitäten. Es ist aufgrund großer Auskraglängen oder hoher Spanleistungen der Werkzeuge eine bevorzugte Bearbeitungsvariante. Außerdem bietet sich das Tauchfräsen bei spindelseitig instabilen Bedingungen an. Hier schont die Bearbeitungsweise die Spindel durch geringere Belastung. Fräsen mit axialem und horizontalem Vorschub ersetzt das Aufbohren mit mehreren Aufbohrwerkzeugen. Ein zusätzliches Plus sind die Quatron-Wendeschneidplatten. Mit vier Schneiden pro Platte senken sie die Produktionskosten. Dabei bietet die erfolgreiche Beschichtung BK8425 überlegene Standzeiten. Das zähe Substrat ermöglicht den universellen Einsatz der aufschraubbaren Fräser für Stahl, Guss und rostfreie Materialien.

Pressekontakt


Fachpresse:

Wolfgang Klingauf

Telefon:
+49 (0) 821.524693

wolfgang.klingauf@kk-pr.de
www.kk-pr.de