THERMOGRIP®
 

Maximale Spannkräfte bei schlanker Bauform

THERMOGRIP®

Um maximale Spannkräfte bei
einer schlanken Bauform der Futter und
höchsten Drehzahlen zu erreichen,
kommt neben den konventionellen
mechanischen Spanntechniken die
Schrumpftechnik THERMOGRIP®
zum Einsatz.

 

Weitere Informationen:

 

THERMOGRIP® Schrumpftechnik

 

 

 

Ihr PLUS:

  • Schnelles Ein- und Ausschrumpfen
  • Maximale Spannkräfte erreichbar
  • Erhöhte Werkzeugstandzeiten und Spindellebensdauer
  • Gute Oberflächen durch hohe Steifigkeit der Werkzeugspannung
  • Gute Biege- und Radialsteifigkeit auch bei großen Vorbaulängen
  • Spannen von HM- und HSS-Werkzeugen der Schafttoleranz h6, < Ø 6 h5 nach DIN 6335 und DIN 1835 mit denselben Spannfuttern möglich
  • Durch Verwendung eines warmfesten Sonderstahls und besonderer Vergütungsverfahren haben die Spannfutter eine besonders hohe Lebensdauer und Formstabilität
  • Rundlauf der Futter 3 μm
  • Einsatz für höchste Drehzahlen

 

 

 

 2 / 2